Martin Gafner verlässt Valiant per Ende März 2016

Bei Valiant kommt es zu einer Veränderung in der Geschäftsleitung. Martin Gafner hat sich entschieden, die Bank per Ende März 2016 zu verlassen. Seine Nachfolge wird in den kommenden Monaten geregelt.
04/06/2015, Financial News

Martin Gafner (1961), Leiter Unternehmens- und Vermögensberatungskunden und stellvertretender CEO, wird die Valiant Bank per Ende März 2016 verlassen. Er will sich nach dem Rückzug aus dem operativen Tagesgeschäft in verschiedenen Mandaten engagieren. Es besteht auch die Absicht, dass Martin Gafner in einzelnen Themen weiterhin für Valiant tätig sein wird.

Martin Gafner startete seinen beruflichen Werdegang bei der Gewerbekasse Bern, einer Vorgängerbank von Valiant. Dort war er bis 1997 in der Geschäftsleitung. 1997 bis 2009 gründete und leitete der Berner die Investas Vermögensverwaltung AG. 2009 kam er zurück zur Valiant Holding und leitete die Valiant Privatbank, die 2012 in die Valiant Bank integriert wurde. Seither ist Martin Gafner als stellvertretender CEO für verschiedene Unternehmensbereiche von Valiant zuständig.

Valiant hat dem Wunsch von Martin Gafner entsprochen und dankt ihm bereits heute für sein grosses Engagement für die Bank in den vergangenen Jahren. Valiant geht davon aus, im Herbst einen Nachfolger oder eine Nachfolgerin in der Geschäftsleitung präsentieren zu können.

Downloads
Herunterladen Medienmitteilung (pdf 20 KB)
Medienkontakte
Medienschaffenden stehen wir für sämtliche Anfragen gerne zur Verfügung:
031 320 96 01
medien@valiant.ch
date=04/06/2015,,time=05:00,,description=Martin Gafner verlässt Valiant per Ende März 2016