Mehr Bewegung für die Berner Jugend - dank Valiant

Valiant ist neuer Sponsor der «Stiftung Jugendförderung Berner Handball». Sie unterstützt die Stiftung während der nächsten fünf Jahre mit jährlich 20‘000 Franken. Damit leistet die überregionale Bank einen wichtigen Beitrag zur Förderung des Berner Handballnachwuchses und einer bewegten und gesunden Jugend.
16/12/2015, Valiant aktuell

Für Daniel Buser, Präsident der Stiftung, ist das Engagement von Valiant ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk: «Die Unterstützung unserer Jugendförderungsstiftung durch Valiant ist grossartig und freut uns enorm. Sie hilft uns, das sportliche Angebot der Stiftung weiter auszubauen. Wir gehen davon aus, dass wir nächstes Jahr erstmals mehr als 1'000 Kinder und Jugendliche betreuen werden.»

Mit dem Handball stark verbunden
Die Valiant Bank unterstützt den traditionsreichen Handballverein BSV Bern Muri seit vielen Jahren. Mit dem Engagement bei der Stiftung baut sie die Verbundenheit mit dem Handball weiter aus. Dazu Beni Krebs, Leiter Events/Sponsoring von Valiant: «Handball geniesst in der Region Bern einen hohen Stellenwert. Wir freuen uns, die Basis für Berner Spitzenhandball zu unterstützen und mitzuhelfen, den Jugendlichen eine sinnvolle Freizeitbeschäftigung zu bieten.»

Seit 2010 für die Berner Jugend 
Die Stiftung Jugendförderung Berner Handball wurde im März 2010 von Exponenten aus dem Umfeld des BSV Bern Muri gegründet. Sie verfolgt das Ziel, den Berner Handballnachwuchs zu fördern sowie der Berner Jugend in Schule und Freizeit ein attraktives Ballsportangebot zu bieten. Im Zentrum der sportlichen Aktivitäten steht das polysportive Programm «SPORT BEWEGT». Für Valiant ist dies eines der grössten Sponsorings. Die Bank unterstützt in ihrem Marktgebiet eine Vielzahl an Anlässen und Vereinen in den Bereichen Sport, Kultur, Wirtschaft und Nachwuchs.

 

Medienkontakte
Medienschaffenden stehen wir für sämtliche Anfragen gerne zur Verfügung:
031 320 96 01
medien@valiant.ch
date=16/12/2015,,time=05:00,,description=Mehr Bewegung für die Berner Jugend - dank Valiant