Positive Entwicklung setzt sich fort

Die Valiant Bank war im ersten Quartal 2016 gut unterwegs. Der Zinserfolg stieg um 6,0 Prozent auf 70,4 Millionen Franken. Vor allem dank dieser Verbesserung erhöhte sich der Konzerngewinn gegenüber der Vorjahresperiode um 16,6 Prozent auf 23,4 Mio. Franken. Valiant rechnet für das laufende Jahr mit einem leicht höheren Konzerngewinn als im Vorjahr.
02/05/2016, Financial News

Nach einem erfolgreichen Geschäftsverlauf im 2015 ist Valiant auch gut ins neue Jahr gestartet. Der Geschäftserfolg stieg auf 29,1 Millionen Franken (+24,3%). Der Konzerngewinn erhöhte sich um 3,3 Millionen auf 23,4 Mio. Franken (+16,6%). Diese Zahlen sind erfreulich, jedoch belasten die seit Jahresbeginn weiter gesunkenen Zinsen das Ergebnis. 

Zinsmarge des Vorjahres gehalten
Der Druck auf die Zinsmarge hat sich im anhaltenden Tiefzinsumfeld weiter verschärft. Auslaufende Festhypotheken und KMU-Kredite sowie Neugeschäfte wurden im ersten Quartal 2016 zu deutlich tieferen Zinsen abgeschlossen als in den letzten Jahren. In diesem Marktumfeld erreichte Valiant eine operative Zinsmarge von 1,07 Prozent. Damit ist es ihr gelungen, das letztjährige Niveau von 1,08 Prozent weitgehend zu halten. Als wichtigster Ertragspfeiler stieg das Zinsergebnis gegenüber dem Vorjahresquartal auf 70,4 Millionen Franken (+6,0%).

Kosten weiter gesenkt
Das Ergebnis im Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft ist um 3,8 Prozent gesunken. Hingegen schloss der Erfolg im Handelsgeschäft um 25,6 Prozent besser ab. Bei den Kosten erreichte Valiant wiederum eine leichte Reduktion. Der Geschäftsaufwand sank um 0,4 Prozent auf 54,6 Millionen Franken. Wie erwartet nahmen die Wertberichtigungen auf Beteiligungen und Abschreibungen weiter deutlich ab (-20,2%). 

Wachstum im Kerngeschäft
Die Kundengelder haben in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres um 0,3 Prozent auf über 18,1 Milliarden Franken zugenommen. Die Ausleihungen stiegen ebenfalls auf CHF 22,2 Milliarden (+0,5%). Bei den Hypotheken war der Preiswettbewerb im ersten Quartal wieder intensiver, was bei Valiant zu einer Stagnation führte. Für das Gesamtjahr 2016 rechnet die Bank weiterhin mit einem leicht höheren Konzerngewinn als im Vorjahr. 

Digitaler Meilenstein und Auszeichnung in der Vermögensberatung
Gemäss ihrer Strategie hat Valiant die Digitalisierung der Bankgeschäfte weiter vorangetrieben. Seit Mitte April können Neukunden per Videoidentifizierung online ein Konto eröffnen – ohne Gang zur Geschäftsstelle und ganz ohne Papierkram. Valiant setzt aber nicht nur auf Digitalisierung. Sie will ihren Kundinnen und Kunden das Finanzleben auch in der persönlichen Beratung einfacher machen. Dass sie dafür über ausgezeichnete Kompetenzen verfügt, zeigt das Private Banking-Ranking der BILANZ. Das Wirtschaftsmagazin hat Valiant in der Vermögensberatung als Gesamtsiegerin von 80 getesteten Banken ausgezeichnet. 

Bilanz- und Erfolgskennzahlen entnehmen Sie bitte der Medienmitteilung (PDF).

Downloads
Herunterladen Valiant Holding AG: Zwischenabschluss per 31. März 2016 (pdf 72 KB)
Herunterladen Medienmitteilung vom 2. Mai 2016 (pdf 114 KB)
Herunterladen Interim financial statement as per 31 March 2016 (pdf 70 KB)
Herunterladen Press release 2 May 2016 (PDF, 236.7 KB) (pdf 236 KB)
Medienkontakte
Medienschaffenden stehen wir für sämtliche Anfragen gerne zur Verfügung:
031 320 96 01
medien@valiant.ch
date=02/05/2016,,time=05:00,,description=Positive Entwicklung setzt sich fort