Valiant GV unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Die Generalversammlung der Valiant Holding AG vom 13. Mai 2020 findet unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Der Verwaltungsrat beantragt eine Dividende von 5 Franken pro Aktie.
08/04/2020, Financial News, Medienmitteilung

Die ordentliche Valiant Generalversammlung vom 13. Mai 2020 findet ohne persönliche Teilnahme von Aktionärinnen und Aktionären in den Räumlichkeiten der Bank statt. Dies gestützt auf Artikel 6a der Verordnung 2 des Bundesrates über die Massnahmen zur Bekämpfung des Coronavirus. Die Aktionäre können ihre Stimme via unabhängige Stimmrechtsvertretung abgeben. Sie erhalten nächste Woche per Post die entsprechenden Informationen. Vertretungsvollmachten werden berücksichtigt, wenn sie bis am Montagmittag, 11. Mai 2020, bei der unabhängigen Stimmrechtsvertreterin eintreffen.

Antrag zur Dividendenausschüttung bestätigt
Von den wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie ist die ganze Schweizer Volkswirtschaft betroffen, auch die Banken. Der Verwaltungsrat von Valiant hat deshalb die geplante Dividende von 5 Franken noch einmal thematisiert. Valiant verfügt über eine starke Kapitalbasis und ist gesund. Sie übertrifft die Anforderungen der FINMA betreffend Leverage Ratio deutlich – auch ohne die wegen der Coronakrise gewährten Erleichterungen. Der Verwaltungsrat beantragt deshalb der Generalversammlung, eine Dividende von 5 Franken pro Aktie auszuschütten.

Traktanden und Anträge des Verwaltungsrates
Die vollständigen Traktanden und Anträge des Verwaltungsrates für die Generalversammlung sind unter folgendem Link aufgeschaltet: valiant.ch/gv

Medienkontakte
Medienschaffenden stehen wir für sämtliche Anfragen gerne zur Verfügung:
031 320 96 01
medien@valiant.ch
date=08/04/2020,,time=07:00,,description=Valiant GV unter Ausschluss der Öffentlichkeit