Valiant steigert Gewinn nach neun Monaten

Das Jahr 2018 verläuft für Valiant nach wie vor erfreulich. Der Konzerngewinn nach neun Monaten ist auf 85,2 Mio. Franken gestiegen. Das sind 1,6 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum im Vorjahr. Die Zinsmarge hat sich leicht erhöht und liegt neu bei 1,10 Prozent. Die Aussichten bleiben positiv. Valiant rechnet weiterhin mit einem Jahresgewinn im Rahmen des Vorjahres.
08/11/2018, Financial News, Medienmitteilung

Die positive Tendenz aus dem Halbjahresergebnis bestätigt sich auch beim Zwischenergebnis nach neun Monaten. Valiant konnte den Gewinn im Vergleich zur Vorjahresperiode um 1,6 Prozent auf 85,2 Mio. Franken erhöhen.

Zinsmarge erhöht
Einmal mehr erwies sich das Zinsergebnis als äusserst robust und bildete die Basis für den höheren Gewinn. Es legte gegenüber Vorjahr um 3,9 Prozent auf 228,1 Mio. Franken zu, wobei vor allem der tiefere Zinsaufwand positiv zu Buche schlug. Besonders erfreulich ist die Entwicklung der Zinsmarge, die seit dem ersten Halbjahr von 1,09% auf 1,10% gestiegen ist. Damit hat Valiant eines ihrer wichtigsten Jahresziele «kämpfen um jeden Basispunkt» bisher erfolgreich erreicht.

Solide Ertragssteigerung
Auch der Erfolg aus dem Kommissions- und Dienstleistungsgeschäft entwickelte sich positiv und stieg auf 45,6 Mio. Franken (+2,2%). Der übrige ordentliche Erfolg nahm aufgrund einer ausserordentlichen, bereits kommunizierten Dividendenzahlung der Aduno Holding AG um 64,5 Prozent auf 22,3 Mio. Franken zu. Diese Zahlung wurde mit der Bildung von Reserven für allgemeine Bankrisiken in Höhe von 9 Mio. Franken ausgeglichen.

Kosten im Griff
Valiant verfolgt eine Expansionsstrategie, eröffnet neue Geschäftsstellen und stellt zusätzliche Kundenberatende für Private und KMU ein. Entsprechend stiegen auch die Kosten um 3,1 Prozent auf 172,2 Mio. Franken. Wichtig ist für die Bank, dass sich die Kosten weniger schnell erhöhen als die Erträge. Mit einem Plus von 6,3 Prozent beim Betriebsertrag, auf 304,4 Mio. Franken, ist sie diesbezüglich gut unterwegs.

Rentables Wachstum
Das Wachstum im Kerngeschäft, bei Hypotheken und KMU-Krediten, betrug 1,3 Prozent. Insgesamt stiegen die Ausleihungen um 313,2 Mio. Franken auf 23,8 Milliarden Franken. Die Hypotheken wuchsen um 1,7 Prozent auf 22,3 Mrd. Franken (+381,4 Mio. Franken). Das ist angesichts der vorsichtigen Kreditpolitik und der konstanten Zinsmarge ein erfreuliches Wachstum. Valiant strebt weiterhin ein profitables Wachstum an – Marge und Qualität geniessen Priorität.

Die Prognosen für das Gesamtjahr 2018 bleiben konstant. Valiant rechnet weiterhin mit einem Jahresgewinn im Rahmen des Vorjahres.

Dokumente und Informationen zum Zwischenergebnis per 30. September 2018 sind hier aufgeschaltet: valiant.ch/ergebnisse

Downloads
Herunterladen Medienmitteilung vom 8. November 2018 (pdf 137 KB)
Medienkontakte
Medienschaffenden stehen wir für sämtliche Anfragen gerne zur Verfügung:
031 320 96 01
medien@valiant.ch
date=08/11/2018,,time=07:00,,description=Valiant steigert Gewinn nach neun Monaten