Valiant steigert Gewinn um 1,5 Prozent

Nach neun Monaten zieht Valiant ein positives Fazit. Der Konzerngewinn stieg auf 86,5 Mio. Franken – vor allem dank eines starken Zinsgeschäfts. Das Bruttozinsergebnis verbesserte sich auf 233,1 Mio. Franken (+2,2%). Die Zinsmarge blieb stabil bei 1,11 Prozent. Mit einem Plus von 2,4 Prozent entwickelten sich auch die Ausleihungen erfreulich. Damit ist Valiant auf gutem Weg, den Vorjahresgewinn leicht zu übertreffen.
07/11/2019, Financial News, Medienmitteilung

Das dritte Quartal verlief für Valiant ähnlich stabil wie das erste Halbjahr. Deshalb zieht die überregionale Bank nach neun Monaten ein positives Zwischenfazit. Der Konzerngewinn erreichte 86,5 Mio. Franken, was einem Plus von 1,5 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode entspricht.

Stabile Zinsmarge – starkes Zinsergebnis
Trotz weiter gesunkenen Zinsen im 2019 konnte Valiant die Zinsmarge bei 1,11 Prozent stabil halten. Dies dank eines tieferen Zinsaufwands, der vor allem wegen der Emission der Covered Bonds um über 21 Prozent deutlich abnahm. Das Bruttozinsergebnis verbesserte sich im Vergleich zur Vorjahresperiode um 5,0 Millionen auf 233,1 Mio. Franken (+2,2%). Das Dienstleistungs- und Kommissionsgeschäft war mit einem Minus von 0,9 Prozent leicht negativ. Der Erfolg aus dem Handelsgeschäft stieg um 5,4 Prozent.

Höhere Kosten wegen Expansion
Seit Valiant im 2016 ihre Expansionsstrategie gestartet hat, steigen die Kosten jeweils leicht an. Das gilt auch für das laufende Jahr. Der Geschäftsaufwand verbuchte ein Plus von 1,7 Prozent auf 175,2 Mio. Franken. Aufgrund des höheren Personalbestandes (+27 Vollzeitstellen) erhöhte sich der Personalaufwand um 3,5 Prozent. Die Sachkosten hingegen nahmen um 0,5 Prozent leicht ab. Die Cost-Income-Ratio stieg auf 57,3 Prozent, nach 56,6 Prozent in der Vorjahresperiode. Der Geschäftserfolg betrug 105,1 Mio. Franken (-7,1%). Er sank hauptsächlich, weil im Vorjahr eine Sonderdividende von Aduno zu einem ausserordentlich hohen Beteiligungsertrag geführt hatte.

Wachstum mit dem Markt
Erfreulich präsentieren sich die Wachstumszahlen im Kerngeschäft von Valiant. Die Ausleihungen nahmen im Verlauf des Jahres um 581,4 Mio. Franken oder 2,4 Prozent zu. Sie stiegen auf total 24,6 Milliarden Franken. Bei den Hypotheken wurde ein Wachstum von 653,4 Mio. auf 23,1 Milliarden Franken erreicht (+2,9%). Angesichts des Fokus auf ein profitables Wachstum mit einer stabilen Marge sind diese Wachstumszahlen sehr erfreulich. Die Kundengelder legten um 1,0 Prozent auf 18,5 Mrd. Franken zu.

Für das Gesamtjahr 2019 rechnet Valiant weiterhin mit einem Jahresgewinn leicht über dem Vorjahr.

Alle Dokumente und Informationen zum Zwischenergebnis per 30. September 2019 sind hier aufgeschaltet: valiant.ch/ergebnisse

Downloads
Herunterladen Medienmitteilung vom 7. November 2019 (pdf 237 KB)
Medienkontakte
Medienschaffenden stehen wir für sämtliche Anfragen gerne zur Verfügung:
031 320 96 01
medien@valiant.ch
date=07/11/2019,,time=07:00,,description=Valiant steigert Gewinn um 1,5 Prozent