Vorsorgelösungen von KMU auf dem Prüfstand: So optimieren Unternehmen ihre berufliche Vorsorge, die Krankentaggeldversicherung und die Unfallversicherung. Vorsorgelösungen von KMU auf dem Prüfstand: So optimieren Unternehmen ihre berufliche Vorsorge, die Krankentaggeldversicherung und die Unfallversicherung.

Vorsorgelösung optimieren

Responsive Image

«Eine gute Vorsorgelösung passt zum Unternehmen und zur Konstellation der Angestellten»

Wer die Vorsorgelösungen für seine Angestellten nicht sorgfältig prüft, kann böse Überraschungen erleben. Worauf es bei der Gestaltung ankommt und welche Fehler es zu vermeiden gilt, erklärt André Hofer, Stv. Leiter Vorsorge und Finanzplanung bei Valiant.

Responsive Image







André Hofer,
Stv. Leiter Vorsorge und Finanzplanung bei Valiant

Herr Hofer, was macht eine gute Vorsorgelösung aus?

Da sind viele Aspekte wichtig. Durch die tendenziell sinkenden Altersleistungen aufgrund der Zinssituation und der steigenden Lebenserwartung kann grundsätzlich gesagt werden: Je mehr für das Alter gespart wird, desto besser. Doch auch die Risikoleistungen haben einen hohen Stellenwert. 

Es gibt dabei nicht pauschal «die beste Vorsorgelösung». Wichtig ist, dass die Vorsorge zum Unternehmen und zur Konstellation dessen Mitarbeitenden passt. Beispielsweise hat ein Startup mit ausschliesslich jungen Mitarbeitenden andere Bedürfnisse als eine etablierte Firma mit Angestellten aller Altersgruppen. Unabhängig von der Ausgestaltung der Vorsorgepläne ist es wichtig, dass KMU ihre aktuelle und zukünftige Pensionskasse genau überprüfen – und das Augenmerk nicht zu stark isoliert auf den Preis der Offerten legen.

 

Wie geht man am besten vor, um eine Pensionskasse zu überprüfen?

Es gilt, die finanzielle und strukturelle Situation der Pensionskasse genau zu betrachten: Ist die Kasse gut aufgestellt und verfügt sie über genügend Schwankungsreserven? Wie gross ist der Rentnerbestand? Wie sieht die Umverteilung von aktiv Versicherten zu Rentnern aus? Welche Rendite konnte die Kasse in den letzten Jahren erwirtschaften und wie hoch war die Verzinsung der Altersguthaben? Diese und weitere interessante Aspekte können dem Geschäftsbericht entnommen werden. Es braucht jedoch umfassendes Know-how, um die Werte interpretieren und somit die Pensionskasse effektiv beurteilen zu können. Die Beratung durch einen Experten ist deshalb empfehlenswert.

Icon Information
Massgeschneiderte Lösungen für jeden Anspruch

Suchen Sie die passende Vorsorgelösung für Ihr Unternehmen? Möchten Sie Ihre bestehende Lösung überprüfen lassen? Gerne beraten wir Sie persönlich.

 


«Es ist wichtig, dass Unternehmer ihre potenzielle Pensionskasse genau überprüfen und das Augenmerk nicht zu stark auf den Preis der Offerten legen»

Welche Fehler sollten Unternehmen in Bezug auf ihre Vorsorgelösung auf jeden Fall vermeiden?

Eine einmal abgeschlossene Vorsorgelösung sollte auf keinen Fall jahrelang unangetastet bleiben. Denn einerseits verändert sich der Markt, andererseits entwickeln sich Unternehmen weiter – und mit ihnen auch ihre Möglichkeiten und Bedürfnisse. Die gewählte Vorsorgelösung sollte deshalb alle drei bis fünf Jahre überprüft werden, und zwar nicht nur in Bezug auf den Anbieter und dessen Preise. Mindestens ebenso wichtig ist eine Bedarfsanalyse: Erfüllen die Leistungen die Bedürfnisse des Unternehmens und dessen Angestellten noch immer? Dasselbe gilt übrigens auch für die Unfallversicherung und die Krankentaggeldversicherung.

Icon Information

Unternehmen entwickeln sich weiter, die Bedüfnisse an die Vorsorge verändern sich mit. Worauf Sie bei der beruflichen Vorsorge in jeder Entwicklungsphase achten müssen, zeigen wir hier.

Welche Möglichkeiten gibt es zur Optimierung der Unfallversicherung?

Die Leistungen der Unfallversicherung sind gesetzlich vorgegeben. Durch eine Unfallzusatzversicherung lassen sich jedoch zusätzliche Leistungen versichern. Beispielsweise können Unternehmer ihre Angestellten im Falle eines Unfalls halbprivat oder privat versichern und somit attraktive Lohnnebenleistungen bieten.


«Eine gute Vorsorgelösung zeugt von sozialer Verantwortung und steigert die Attraktivität eines Unternehmens als Arbeitgeber»

Und was können Unternehmer bei der Krankentaggeldversicherung optimieren?

Diesbezüglich spielen die finanzielle Situation der Firma und folglich die Wartefrist eine grosse Rolle: Je länger der Arbeitgeber im Falle des Ausfalls eines Angestellten das finanzielle Risiko selber tragen kann, desto höher kann die Wartefrist vereinbart werden. Das führt entsprechend zu tieferen Versicherungsprämien. Im Gegenzug kann bei Bedarf vereinbart werden, dass die Versicherung bereits nach wenigen Tagen Taggelder ausrichtet.

Weiter lohnt es sich, die Krankentaggeldversicherung etwa alle drei bis fünf Jahre am Markt auszuschreiben. Ein weiterer Tipp: Es kann Sinn machen, die Krankentaggeld- und die Unfallversicherung beim selben Anbieter abzuschliessen. Dies kann ein Vorteil sein, wenn bei einem Ausfall Uneinigkeit darüber herrscht, ob es sich um einen Unfall oder um eine Krankheit handelt. 


«Unternehmen entwickeln sich weiter – und mit ihnen auch ihre Möglichkeiten und Bedürfnisse in Bezug auf die Vorsorgelösungen»

Warum ist es wichtig, dass Unternehmen ihren Angestellten eine attraktive Vorsorgelösung bieten? Welche Vorteile resultieren daraus für sie?

Das Thema Vorsorge beschäftigt die Schweizer Bevölkerung immer mehr. Eine gute Vorsorgelösung zeugt von sozialer Verantwortung und steigert die Attraktivität eines Unternehmens als Arbeitgeber. Dies kann sich auch im Rekrutierungsprozess bewähren. So kann beispielsweise eine attraktive Kadervorsorge im Kampf um gut ausgebildete Fachkräfte ein Wettbewerbsvorteil sein.

Icon Information

Wer leitenden Angestellten eine attraktive Kadervorsorge bietet, steigert seine Attraktivität als Arbeitgeber. Mehr über die überobligatorische Vorsorge und Vorsorgepläne 1e erfahren.

Suchen Sie die optimale Vorsorgelösung für Ihr KMU oder Start-up?

Mit dem Valiant KMU-Vorsorge-Set sind Sie in jeder Unternehmensphase in Sachen Pensionskasse und Personenversicherung optimal versorgt. Lassen Sie sich von unseren Expertinnen und Experten beraten und begleiten.