Bankkauffrau/Bankkaufmann EFZ

Auf einen Blick

Dauer3 Jahre
Schultage2 Tage pro Woche im E-/M-Profil. Im E-Profil besuchst du im 3. Lehrjahr nur noch an einem Tag die Berufsfachschule
Berufsmaturitätmöglich
AbschlussKauffrau/Kaufmann EFZ mit oder ohne Berufsmatur
Weiterbildungsmöglichkeitenberufsbezogene Weiterbildungen, Studium an einer Fachhochschule oder einer höheren Fachschule

Einfach gut informiert

Du bist:

  • selbstständig und zuverlässig
  • gut organisiert
  • interessiert am Bankwesen
  • zuvorkommend und hast Freude am Umgang mit Kunden
  • eine gute Schülerin / ein guter Schüler mit guten bis sehr gute Noten in den Hauptfächern Deutsch, Französisch, Englisch und Mathematik

 

Orientierungshilfe zu den Schulstufen und Noten

  • Je nach Kanton und Schulmodell können die Angaben abweichen und der Multicheck hilft zur Orientierung.
  • Beim Besuch des Gymnasiums erwarten wir in allen Hauptfächern genügende Noten.
  • Die Sozial- und Selbstkompetenzen sowie die Absenzen sind für die Dossierprüfung relevant.

 

Kanton Aargau
Bezirksschule (Durchschnitt 4.5/keine ungenügenden Noten in den Hauptfächern)
Sekundarschule (Durchschnitt 5.0/keine ungenügenden Noten in den Hauptfächern)

Kantone Basel Land & Stadt
Sekundarschule E (Durchschnitt 4.5/keine ungenügenden Noten in den Hauptfächern)
Sekundarschule P (Kein Durchschnitt gefordert/keine ungenügenden Noten in den Hauptfächern)

Kanton Bern
Sekundarschule (Durchschnitt 4.5/keine ungenügenden Noten in den Hauptfächern)

Kanton Freiburg (DE)
Sekundarschule A (Durchschnitt 4.5/keine ungenügenden Noten in den Hauptfächern)
Sekundarschule B (Durchschnitt 4.8/keine ungenügenden Noten in den Hauptfächern)

Kanton Jura
Sekundarschule A (Durchschnitt 4.5/keine ungenügenden Noten in den Hauptfächern)
Sekundarschule B (Durchschnitt 5.0/keine ungenügenden Noten in den Hauptfächern)

Kanton Luzern
Sekundarschule A (Durchschnitt 4.5/keine ungenügenden Noten in den Hauptfächern)
Sekundarschule B (Durchschnitt 5.0/keine ungenügenden Noten in den Hauptfächern)

Lehrplatz
Während den drei Jahren arbeitest du in mehreren Geschäftsstellen oder Bereichen in deiner Region sowie im Hauptsitz in Bern oder im Kundencenter in Gümligen oder Biel.

Im ersten Jahr lernst du die Basisprodukte Zahlen/Sparen sowie den Kundenkontakt kennen. Im zweiten Jahr erlernst du die Grundlagen in den Bereichen Anlagen und Finanzieren und im dritten Jahr vertiefst du dein Wissen und hast die Möglichkeit, einen Bereich deiner Wahl kennen zu lernen.


Überbetrieblicher Kurs
Challenge Your Potential (CYP) ist das Ausbildungszentrum für die Grundbildung im Bankenwesen. Hier lernst du in 30 Kurstagen alle Facetten der Bankenwelt kennen.


Berufsfachschule
An maximal zwei Tagen pro Woche gehst du in die Berufsschule und lernst alles, was du im kaufmännischen Beruf brauchst. Bankenlehre im E-Profil oder im M-Profil mit Berufsmatur – deine Entscheidung.


«lila fit»-Programm
Wir machen dich fit. Und du bist perfekt vorbereitet, wenn die Abschlussprüfung ansteht:
  • Einführungswoche zu Lehrbeginn
  • Produkte- und Gesprächstrainings
  • Bereichs- und ortsübergreifende Projektarbeiten
  • Kurzeinblicke in verschiedene Abteilungen
  • Spannende Veranstaltungen nur für Auszubildende
  • Austausch mit Mitgliedern der Geschäftsleitung
  • Laufbahn-Coaching für die Zukunft
  • Planen und Moderieren von Informationsveranstaltungen für Schülerinnen und Schüler
  • Besuch der Generalversammlung
  • QV-Vorbereitung für die Bankprüfungen
  1. Schau an einer unserer virtuellen Informationsveranstaltungen vorbei und erfahre was uns ausmacht, wichtig ist und was wir bieten.
  2. Bewirb dich ganz einfach online unter gateway.one/valiant. Wir melden uns bei dir.
  3. Wenn du die Anforderungen erfüllst, absolvierst du deinen Schnuppertag, um rauszufinden, ob wir zu dir passen und natürlich geben auch wir dir ein Feedback. Diese Tage finden voraussichtlich im Juli & August statt.
  4. Wenn du zu uns passt, laden wir dich zu einem Gespräch ein. Wir wollen dich persönlich kennenlernen und zeigen dir, warum die Ausbildung bei Valiant abwechslungsreich, nachhaltig und voller Perspektiven ist.
  5. Wir halten uns an die Fairplay Regeln unter den Banken (regional unterschiedlich). Hast du bereits eine Zusage in einer anderen Branche, so dürfen wir bereits vorher unseren Entscheid mitteilen.

Unsere offenen Stellen ab August 2021 findest du hier. Ab dem 1. Mai 2021 kannst du dich unter www.gateway.one für die Stellen 2022 bewerben.

HauptstandortWeitere mögliche EinsatzorteSprache20212022
Laufen BL Basel, Reinach BLDeutschVergebenOffen
AarauSchöftland, SeengenDeutschVergebenOffen
Reinach AGUnterkulm, Beinwil am SeeDeutschVergebenOffen
LuzernLittauDeutschVergebenOffen
SurseeDagmersellen, Schötz, Willisau, TriengenDeutschVergebenOffen
BernKöniz, Gümligen, ZollikofenDeutschVergebenOffen
LangnauGümligen, Bern, BurgdorfDeutschVergebenOffen
ThunSteffisburg, Belp, Gümligen, BernDeutschVergebenOffen
ZweisimmenThun, GümligenDeutschVergebenOffen
MurtenDüdingen, Gümligen, BernDeutschVergebenOffen

Im 3. Lehrjahr erhält jede/r Lernende/r Einblick in Bereiche in die Hauptstandorte Bern und Gümligen. Zudem ist ein Einsatz im Kundencenter Biel möglich, um die Französischkenntnisse zu vertiefen. Ein Teil der Reisezeit kann angerechnet werden, wenn der Reiseweg mehr als eine Stunde beträgt.

Responsive Image

«Durch den halbjährlichen Standortwechsel ist die Lehre immer spannend und abwechslungsreich. Dass die Praxisausbilder einen unterstützen und bei Fragen oder Schwierigkeiten immer ein offenes Ohr haben, gibt mir die nötige Sicherheit.»

Nelson Hänni, Lernender Kaufmann Bank

Downloads

Fragen?

Wir sind für dich da:
WhatsApp: +41 79 137 75 69
E-Mail

Instagram

Bleibe auf dem Laufenden:

@valiantfuture

Events

Informiere dich und besuche uns: Jetzt anmelden